Der SkinDNA ™-Gentestbericht

DG-Theorem ™

Das DG-Theorem ergibt eine größere Genauigkeit bei der Stichprobe für genetische Ergebnisse um einen Faktor von 10.

Entschlüsseln Sie Ihre genetisch bedingte Neigung zu Hautalterungsprozessen dem SkinDNA ™-Gentest

Nachdem die Daten des SkinDNA ™-Gentests analysiert wurden, wird ein benutzerfreundlicher  Bericht auf der Grundlage des geschützten statistischen DG-Theorem ™-Algorithmus auf den Endnutzer zugeschnitten und in Verbindung mit fünf Hautalterungsgruppen gesetzt.

SkinDNA International nutzt seine eigenen statistischen DG-Theorem ™-Algorithmus für die Analyse der sich ergebenden multiplen Einzelnukleotid-Polymorphismen, die mit dem SkinDNA ™-Gentest untersucht werden.
Die Modellrechnungen beinhalten sowohl die einzelnen bekannten statistischen Varianzen für ein genetisches Ergebnis als auch den eigenen Probensatz des Unternehmens SkinDNA International.
Er verbessert das Ergebnis der Stichprobe um das Zehnfache. Damit ist SkinDNA International der weltweite Marktführer auf seinem Gebiet.

Die statistischen Ergebnisse des DG-Theorems ™ werden dann verwendet, um Produkte zu empfehlen, die bestimmte Inhaltsstoffe aufweisen oder bewusst auf diese verzichten, oder bestimmte Konzentrationen derselben. Außerdem werden Empfehlungen für andere Produkte und/oder Dienstleistungen gegeben, die genutzt oder vermieden werden sollten, da sie am besten/schlechtesten zum indivuellen Erbgut passen.

Die Mazy Skala ™

Alle Empfehlungen basieren auf einer eigenen gestaffelten Skala von 0,001 bis 1, die als Mazy ™-Maßstab bezeichnet wird.

Alle Empfehlungen basieren auf einer eigenen gestaffelten Skala von 0,001 bis 1, die als Mazy ™-Maßstab bezeichnet wird.

Die Mazy-Skala ist ein numerisches Klassifikationsschema, das auf einer gestaffelten Skala von 0,001 bis 1 beruht, um die genetischen Hautrisikofaktoren visuell zu repräsentieren. Diese werden anhand der Alterungsprozesse der Haut dargestellt.

Entwickelt wurde sie von Experten von SkinDNA International, um die Reaktionen der verschiedenen Hautarten zu klassifizieren, die auf verschiedenen genetischen Ergebnissen und anderen externen Faktoren einschließlich der ethnischen Herkunft und der Lebensführung beruhen.
Die Skala bleibt ein Werkzeug der dermatologischen Forschung zur Hautalterung und den genetischen Ergebnissen und wird in jeder SkinDNA ™-Testauswertung sowie für seine „White Label“-Lösungen verwendet.